World Handicap System

  • Hier Behandlung von Runden im Ausland 

 

Handicap Regeln des DGV unter Regel  1.4b/3

Spieler oder Spielerin ist Mitglied in mehreren Golfclubs in unterschiedlichen Ländern, was zu mehr als einem Handicap Index führt.

Regel 1.1 besagt, dass der Zweck des World Handicap Systems unter anderem darin besteht, so vielen Golfspielern wie möglich die Gelegenheit zu geben, einen Handicap Index zu erlangen und geführt zu bekommen.

Ist ein Spieler oder Spielerin auch noch Mitglied eines Golfclubs außerhalb Deutschlands, kann von dem Spieler oder Spielerin verlangt werden, einen weiteren Handicap Index von dem in dem anderen Land zuständigen Verband festgesetzt zu bekommen.

Es ist dann jedoch die Pflicht des Spielers, alle handicaprelevanten Ergebnisse seinem deutschen Heimatclub und seinem Heimatclub im Ausland einzureichen, um sicherzustellen, dass sein Handicap Index bei beiden Verbänden identisch ist.

Sollte es dennoch irgendwann eine Abweichung zwischen den von verschiedenen Verbänden festgesetzten Handicap Indizes des Spielers kommen, muss der Handicap Index aus dem Land, in dem die Runde gespielt wird, angewandt werden.

Wird außerhalb beider Länder gespielt, muss der niedrigste Handicap Index angewandt werden.

 

Anhang A - Rechte und Pflichten
07.11.23, Größe: 57,05 KB

Handicap-relevante Auslandsergebnisse

Obwohl die Handicap-Regeln weltweit einheitlich angewendet werden, müssen Ergebnisse aus dem Ausland dem
Heimatclub in Deutschland persönlich durch den Spieler mitgeteilt werden. Der Eintrag muss umgehend, jedoch
spätestens innerhalb von 90 Tagen nach dem Spiel erfolgen. Folgende Informationen benötigt der Club dazu:


· Austragungsort / Clubname / Land
· Datum
· Par, Course Rating und Slope-Wert
· 18 oder 9 Löcher
· Gewertetes Bruttoergebnis (GBE), unter Angabe, ob 9 oder 18 Löcher GBE

Tipp:
Auf der Scorekarte sind oftmals viele dieser Informationen enthalten. Senden Sie Ihrem Heimatclub noch aus
dem Urlaub ein Foto Ihrer Scorekarte per E-Mail. Einen Tag nach der Erfassung steht Ihnen dann noch am
Urlaubsort Ihr aktualisiertes Handicap zur Verfügung