Spielordnung des Krefelder Golf Club e.V.

Es wird grundsätzlich nach den Regeln des DGV und den Platzregeln des Krefelder Golf Club e.V. gespielt. Sonderregeln werden an der Info-Tafel und im Internet bekannt gegeben.

Ready Golf

Im Zählspiel wird zur Spielbeschleunigung empfohlen, dass sich die Bewerber darauf verständigen, nach den Grundsätzen des "Ready Golf" zu spielen. (Spielen außer Reihenfolge, soweit dadurch Mitbewerber nicht gefährdet oder gestört werden.)

Vorrecht / Zügiges Spielen

Jeder Spieler ist verpflichtet, durch zügiges Spielen unnötigen Stau zu vermeiden. Eine Spielergruppe, die mehr als eine volle Spielbahn hinter der vor ihr spielenden Gruppe zurückbleibt, muss schnellere nachfolgende Spieler durchspielen lassen. Ebenso soll die Spielbahn zum Durchspielen freigegeben werden, wenn ein Ball nicht sofort gefunden wird und die davor liegende Spielbahn frei ist. Anfänger ohne Platzerlaubnis dürfen nur mit einem Berechtigten (Pro, Mitglied des Sportausschusses) über den Platz gehen.

Sonntags- und Feiertagsregelung

Sonn- und Feiertags dürfen ab 13 Uhr am Abschlag 1 spielbereite Vierball-Spiele vor Dreiball-Spielen, Dreiball-Spiele vor Zweiball-Spielen starten. Auf der Runde gilt obige Durchspielregel (s. Vorrecht/Zügiges Spiel)! Einzelspieler haben prinzipiell kein Vorrecht, sollten jedoch, wenn möglich, durchgelassen werden.

Wechsel der Spielbahn

Spieler/innen, die nicht am Abschlag 1 starten oder die Bahnen auf der Runde wechseln wollen, dürfen dies nur, wenn sie damit den normalen Spielfluss nicht stören. Bei Turnieren, die an mehreren Abschlägen gestartet werden, darf nicht eingefädelt werden. Spieler auf einer vollen Runde (18 Löcher) haben immer Vorrecht.

Trolleys/Carts

Vor Betreten des Grüns bitte die Caddywagen bereits in die Nähe des nächsten Abschlags stellen (Spielbeschleunigung). Das Vorgrün nicht befahren und nicht zwischen Bunker und Grün durchfahren.

Gewitter

Jeder Spieler ist selbst dafür verantwortlich, sich bei Blitzgefahr in Sicherheit zu bringen. Ungeachtet dessen behält sich die Spielleitung vor, ein Turnier ab- oder zu unterbrechen.

Kleidung

Das Tragen von verschlissenen, ausgefransten oder geflickten Blue Jeans sowie von Leggins, Jogging-Anzügen, Muskelshirts, Tops mit Spaghetti-Trägern oder trägerlosen Tops ist nicht gestattet. Im Clubhaus ist das Tragen von Caps nicht erwünscht.

Mobiltelefone

Mobiltelefone dürfen auf der Runde nur ausgeschaltet mitgeführt werden.

Hunde

sind weder auf dem Platz noch im Clubhaus erlaubt.

Allgemeines

Divots bitte zurücklegen, Pitchmarken entfernen, Bunker harken und die Harke außerhalb des Bunkers möglichst seitlich vom Bunker platzieren. Zigarettenkippen oder anderen Müll bitte in die Abfalleimer werfen.
Das Clubhaus darf nur mit Softspikes betreten werden.
Den Anweisungen der Platzaufsicht ist Folge zu leisten.

Umweltschutz

Umweltschutz ist besonderes Anliegen und Auflage des KGC; spieltechnisch unnötige Störungen der Feuchtbiotope, Blumen, Wiesen und Anpflanzungen sind daher unbedingt zu vermeiden. Bei Raureif dürfen die Grüns nicht betreten werden.

Entfernungsangaben

Die Gesamtlänge der Spielbahn gilt vom Vermessungspunkt bis Mitte Grün.
Die Entfernungsmarkierungen gelten bis zum Grünanfang:

  • 100 m weißer Punkt bzw. seitlicher weißer Pfahl mit einem roten Ring
  • 150 m roter Punkt bzw. seitlicher weißer Pfahl mit zwei roten Ringen
  • 200 m gelber Punkt bzw. seitlicher weißer Pfahl mit drei roten Ringen

Auch die Meterangaben auf den Sprinklerdeckeln beziehen sich auch auf den Grünanfang.

Haftung

Die Benutzung sämtlicher Einrichtungen der Golfanlage erfolgt auf eigene Gefahr des Benutzenden. Der Krefelder Golf Club e.V. haftet für keinerlei Sach- bzw. Personenschäden. Eine Haftung für Verlust und Diebstahl von Eigentum ist ausdrücklich ausgeschlossen.

 

Link zu DGV Homepage - Thema: Etikette (Regel 1.2)

http://www.golf.de/dgv/rules4you/etikette/index.cfm